Blautöne in der Inneneinrichtung

Wenn Deutschen nach ihrer Lieblingsfarbe gefragt werden, sagen die häufigsten: Blau. Einige mögen die helleren Klänge wie Babyblau oder Aquablau, binnen alternative dunkle Nuancen wie Royablau oder Navyblau bevorzugen. Blautöne werden oft mit Frische und Raffinesse assoziiert und sind für Männer und Frauen gleichwohl interessant. Blau ist eine Farbe, die als Neutral wirkt, d.h. es lässt sich mit beinahe allen Farben kombinieren. Da Farben eine entscheidende Rolle für unser Wohlbefinden spielen, sollten Sie sich die Auswahl der richtigen Farbkombination für das Heim akkurat überlegen. Wir verraten Ihnen heute, welche Farben am positivsten zu Blau passen und wie sich jene harmonisch kombinieren lassen.

Die Pantone-Farbpalette bspw. enthält über 180 Nuancen von Blau, die von hell über mittel bis dunkel reichen. Man unterscheidet noch inmitten warmen und kühlen Blautönen, die entweder leuchtend oder gedämpft sind. Eine fundamentale Rolle im Zuge alledem spielt der Unterton, der Ihr Ausgangspunkt für die richtige Farbkombination sein sollte.

Blautöne können grundsätzlich in vier Klassen aufgeteilt werden:

– Reines Blau wird zumeist als Mittelblau oder Himmelblau empfunden
– Blau mit grünem Unterton – Türkisblau, Petrolblau, Ozeanblau, Topas, Teal
– Blau mit grauem Unterton – Navy Blau, Mitternachtsblau, Taubenblau, Jeansblau
– Blau mit rotem Unterton – Pflaumenblau, Kobaltblau, Indigo

Blau wird hauptsächlich seitens das Prinzip des Warm-Kalt-Kontrasts kombiniert, das eine spezifische Harmonie in der Installation leistet. Je nach der Helligkeit der Farben schwankt ebenso ihre Wirkung auf das Gesamtbild.

Blau und Gelb

Die Kombination von Blau und Gelb ist ausdrucksstark und vermittelt ein positives Gefühl. Warmes, helles Gelb bringt Blau zur Geltung und betont seine Tiefe. Gedämpfte Gelbtöne wie Maisgelb, Senfgelb, Bernsteingelb lassen sich schön mit Dunkelblau kombinieren. Gold gibt Blau einen modernen Glanz.

Blau und Rot

Die Kombination von Rot und Blau ist äußerst ausdrucksstark, demzufolge muss mit neutralen Farben wie z.B Weiß, Beige und/oder Schwarz ausbalanciert werden. Da Blau und Rot auf dem Farbkreis außerordentlich in der Nähe zueinander liegen, ist der Kontrast inmitten den beiden nicht zu kräftig. Das Farbduo vermittelt einerseits Dynamik, andererseits Stille.

Blau und Pink

Die Kombination von Pink und Blau hängt von der Helligkeit der Rosanuance ab: Pastellrosa vermittelt eine zarte Harmonie, im Zuge Fuchsia tendenziell gewagt wirkt. Warme Rosatöne wie Lachsrosa, Pfirsichrosa und Abendrot schaffen einen schönen Kontrast zu Blau.